Zur Elbe bei Dresden (Bild 42) Zur GesamtdarstellungZur zugehörigen InfoseiteZur zugehörigen Wanderkarte
   
Die Carolabrücke hieß in der Zeit der DDR – in Erinnerung an den ersten Dresdner Oberbürgermeister nach 1945 – Dr.-Rudolf-Friedrichs-Brücke. Sie ist die einzige nach 1945 vollkommen neu gestaltete Brücke der Dresdner Innenstadt und zeigt nur einige wenige verbliebene Schmuckelemente ihres Vorgängerbaus, der zwischen 1892 und 1895 von Hermann Klette und Karl Manck als Eisenkonstruktion gebauten Carolabrücke, die im Jahr 1945 gesprengt worden war (Quelle). Die Albertbrücke verbindet den Sachsenplatz in der Altstadt (Johannstadt) mit dem Rosa-Luxemburg-Platz in der Neustadt über die Elbe hinweg. Einige Bögen der Albertbrücke waren kurz vor Kriegsende im Jahr 1945 gesprengt, aber schon 1946 wieder hergestellt worden. In der Zeit der DDR hieß sie Brücke der Einheit (Quelle).