Zur Elbe bei Dresden (Bild 15) Zur GesamtdarstellungZur zugehörigen InfoseiteZur zugehörigen Wanderkarte
   
Das Nymphenbad hinter dem Französischen Pavillon - im Wall der ehemaligen Stadtfestung - zeigt sich als barockes Wasserkunstwerk von festlicher Pracht und zugleich intimer Atmosphäre. Die Nymphenfiguren, die der Anlage den Namen gaben, und andere Details wie der tropfsteinartige Schmuck des Grottenwerkes und die wasserspeienden Delphine und Tritonen stammen aus der Werkstatt von Balthasar Permoser. Die Steinmetzen schöpften mit ihnen nahezu alle Möglichkeiten der barocken Bildhauerkunst aus. Im Nymphenbad stehen neben den Figuren aus Permosers Werkstatt (die Nymphe mit der Muschel sowie die zum Bade gehende und die vom Bade kommende Nymphe gelten als eigenhändige Arbeiten des Meisters, andere Skulpturen stammen von … (weiter)