Zwischen Wangnitz- und Drewensee (Bild 14) Zur GesamtdarstellungZur zugehörigen InfoseiteZur zugehörigen Wanderkarte
   
»Die Kirche in Ahrensberg ist ein Fachwerkbau über rechteckigem Grundriß mit südlich vorgelagerter kleiner Vorhalle aus der Zeit um 1767. Die Gefache sind mit Ziegeln ausgemauert und unverputzt. Im Westen wächst aus dem Dachstuhl ein niedriger Turm hervor. Der Innenraum hat eine einheitliche barocke Ausstattung. An der gesamten Fachwerkkonstruktion sind komplexe Substanzschäden aufgrund der erheblichen Feuchtigkeitseinwirkungen vorhanden. Im Decken- und Wandbereich sind stärkste Schäden durch den Echten Hausschwamm mit beträchtlichen Verlusten der Holzsubstanz anzutreffen. Im Bereich der Dachhaut, der Fachwerk- und Deckenkonstruktion sollten dringend erste Sicherungsmaßnahmen eingeleitet werden. 1999 erfolgte eine Sicherung des Turmes. Für das Dach und das Kirchenschiff sind weitere BA notwendig (Quelle)«..