Zum Küstrinchener Bach (Bild 8) Zur GesamtdarstellungZur zugehörigen InfoseiteZur zugehörigen Wanderkarte
   
Der Blick geht bachabwärts. Der Bach darf von Küstrinchen bis hierher (Fegefeuer bzw. ehemalige Floßschleuse IV) nur stromabwärts befahren werden. Bei Niedrigwasser (Pegel in Küstrinchen unter 0,30 m) ist der Bachabschnitt gesperrt, denn Muscheln und Fischlaich könnten sonst zerdrückt und durch entsprechende Wassertrübung zusätzlich unzählige Kleintiere abgeschwemmt werden und »…es wird mehr Sauerstoff verbraucht! Übrigens: Ein gegen den Strom fahrendes oder geschlepptes Boot zerstört soviel wie fünf mit der Strömung fahrende Boote bei Niedrigwasser - deshalb Einbahnstraße mit der Strömung! Es besteht außerdem die Gefahr von Bootsbeschädigungen« (Quelle).