Zum Klostersee bei Lehnin (Bild 1) Zur GesamtdarstellungZur zugehörigen InfoseiteZur zugehörigen Wanderkarte
   
Durch die gefühlte schneidende Kälte beschränkt sich die heutige Wanderung auf einen Rundgang durch das ehemalige Kloster (Standort ist der Eingang von Süden) mit einem Abstecher an den nördlich der Anlage gelegenen Klostersee. »Das Kloster Lehnin war das erste märkische Zisterzienserkloster, Hauskloster der Askanier und Mutterkloster von den bekannten Klöstern Chorin oder Himmelpfort. Es wurde 1180 von Markgraf Otto I von Brandenburg gegründet und war über Jahrhunderte ein treibender Entwicklungsfaktor in der Region.« (Quelle für die hier und im Folgenden kursiv wiedergegebenen Zitate)