Zwischen Oder und Ilanka (Bild 1) Zur GesamtdarstellungZur zugehörigen InfoseiteZur zugehörigen Wanderkarte
   
An einem klaren und kalten Sonntagmorgen im Februar 2005 auf der Brücke über die Ilanka in in Swiecko nahe Slubice an der Oder. »Die Eilang (polnisch Ilanka) ist ein rechter Nebenfluß der Oder in Polen. Sie entspringt 3 km südöstlich von Sternberg (Torzym) in der Neumark. Ihr weitere Lauf geht nach Nordwesten bis sie nach 20 km das Tal des von Drossen (Osno Lubuskie) kommenden Lenzebaches (Lenka) erreicht und diesen aufnimmt. Dabei folgt der Fluss dem Tal dieser rechten Zuflusses und ändert seinen Lauf nach Süden und fließt durch die Stadt Reppen (Rzepin). In ihrem Unterlauf verläuft die Eiland in westliche Richtung parallel zur Oder in deren Tal. Bei dem Dorf Schwetig (Swiecko), das heute zur Gemeinde Slubice gehört, mündet der Fluß 3 km südöstlich von Frankfurt (Oder) in die Oder. Die Länge des Flusses beträgt ca. 52 km (Quelle)«.