Einmal Hiddensee (Bild 18) Zur GesamtdarstellungZur zugehörigen InfoseiteZur zugehörigen Wanderkarte
   
»Die Hiddenseer Inselkirche in Kloster ist das letzte sichtbare Bauwerk aus der Zeit des Zisterzienserklosters, das hier auf Hiddensee im Jahre 1296  gegründet wurde. Schon 1332  wurde unsere Inselkirche als Pfarrkirche für die Fischer und Bauern der Insel geweiht. … Die Orgel auf der Empore ist ein besonders gut gelungenes Instrument der Orgelbaufirma Schuke aus Potsdam. 1943 wurde sie eingebaut. Das maritime Bild an der Emporenwand wurde von Christoph Rosenow, Pfarrer in Sellin/Rügen, gemalt. Der Kanzelaltar kam, zusammen mit dem Taufständer und dem Taufengel, um 1780 in unsere Kirche. Aus dieser Zeit stammt auch das Tonnengewölbe, dessen außergewöhnliche Rosenbemalung vom Berliner Kunstmaler Nikolaus Niemeier 1922 entworfen und angebracht wurde. Der Kanzelaltar kam, zusammen mit dem Taufständer und dem Taufengel, um 1780  in unsere Kirche. …