Auf dem Reitweiner Sporn (Bild 26) Zur GesamtdarstellungZur zugehörigen InfoseiteZur zugehörigen Wanderkarte
   
»Unterhalb des Burghügels befindet sich die Pfarrkirche St. Marien, 1355 und 1525 erwähnt, wohl mehrfach, zuletzt 1801 abgebrannt. Sie wurde 1806 wieder aufgebaut und diente bis 1945 der Stadt als Pfarrkirche. 1945 wurde Lebus zu 97 % durch die Kriegshandlungen zerstört und somit die Altstadt fast ausgelöscht (Quelle).«