Im Arnimswalder Forst (Bild 4) Zur GesamtdarstellungZur zugehörigen InfoseiteZur zugehörigen Wanderkarte
   
„Sabine und der Teufel“, eine 2010 aufgestellte Skulptur von Johanna Martin, verbildlicht eine alte Legende der Gegend: Weil die Eltern sie schon vor ihrer Geburt dem Teufel versprachen, flieht Sabine an ihrem 18 Geburtstag und versucht sich mit einem Sprung über den Sabinensee zu retten. Dieser weite Sprung gelingt ihr jedoch nicht und sie stürzt in der Mitte des Sees in die Tiefe. Seither lebt sie dort in ihrem Spiegelschloss (Quelle).